Stiftungsrat

Der Stiftungsrat beschließt über alle Angelegenheiten der Stiftung, soweit es sich nicht um die Erledigung der laufenden Verwaltung und um die dem Stiftungskuratorium zugewiesenen Aufgaben handelt.

Er kann dem Stiftungsvorstand Weisungen erteilen sowie Richtlinien beschließen, nach denen die Stiftung zu verwalten ist. Der Stiftungsrat überwacht die Geschäftsführung, stellt den Haushaltsplan fest, prüft die Jahresrechnung und erteilt dem Stiftungsvorstand Entlastung.

Dem Stiftungsrat der Stiftung Kulturwerk Schlesien gehören gemäß Satzung 23 Mitglieder an. Je ein Mitglied bestellt

  • die Bundesrepublik Deutschland (Mitgliedschaft ausgesetzt)
  • der Freistaat Bayern
  • das Land Niedersachsen
  • das Land Nordrhein-Westfalen (Mitgliedschaft ausgesetzt)
  • die Stadt Würzburg
  • die Stiftung Schlesien mit dem Sitz in Hannover
  • die Stiftung Haus Oberschlesien mit dem Sitz in Ratingen-Hösel
  • die Landsmannschaft Schlesien mit dem Sitz in Bonn
  • die Landsmannschaft der Oberschlesier mit dem Sitz in Ratingen-Hösel
  • dem Verein Haus Schlesien mit dem Sitz in Königswinter-Heisterbacherrott
  • die Stiftung Schlesisches Museum zu Görlitz.

Die weiteren 12 Mitglieder werden vom Stiftungskuratorium bestellt.
Vorsitzender des Stiftungsrates in der Amtsperiode 2018 - 2020 ist Prof. Dr. Karl Borchardt, seine Stellvertreterin ist Dr. Idis Hartmann.