Tagungen und Veranstaltungen



21. bis 24. Juni 2019 in Breslau

Jahrestagung, Hotel "Kamienica pod Aniolami"

Religionen in Breslau und Schlesien

Freitag, 21. Juni

18.00 Uhr  
Abendessen

19.00 Uhr
Begrüßung, Einführung in das Thema

19.15 Uhr
Prof. Dr. Rainer Bendel (Tübingen)
Von der Aufklärung zu den Aufbruchsbewegungen. Wegweisende Aspekte im schlesischen Katholizismus
           
Samstag, 22. Juni

8.00 Uhr
Frühstück

9.00 Uhr
Mitgliederversammlung der Freunde und Förderer der Stiftung Kulturwerk Schlesien e.V.

10.30 Uhr
Prof. Dr. Arno Herzig (Hamburg)
Geschichte des Judentums in Schlesien

11.15 Uhr
Sitzung des Kuratoriums der Stiftung Kulturwerk Schlesien

12.00 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr
Besuch des Breslauer Stadtmuseums und Altstadt-Spaziergang mit Besuch der Aula Leolpodina (Führung Dr. Ulrich Schmilewski)

18.00 Uhr
Abendessen

19.00 Uhr
Dr. Dietrich Meyer (Herrnhut)
Die evangelische Kirche Schlesiens zwischen Orthodoxie und Aufklärung

Sonntag, 23. Juni

8.00 Uhr
Frühstück

9.00 Uhr
Prof. Dr. Karl Borchardt (München)
Johannes Capistranus (1386-1456) und das Progrom an den Breslauer Juden 1453

10.00 Uhr
Prof. Dr. Gilberto da Silva (Oberursel)
Die Altlutheraner in Schlesien

11.00 Uhr
Dr. Urszula Bonczuk-Dawidziuk (Breslau)
Friederike Gräfin von Reden und ihr pietistisches Wirken

12.00 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr
Besuch der Breslauer Synagoge zum Weißen Storch und Spaziergang zur Dominsel (Führung Dr. Ulrich Schmilewski)

18.00 Uhr
Abendessen

19.00 Uhr
Mitgliederversammlung des Vereins für Geschichte Schlesiens e.V.

Montag, 24. Juni

8.00 Uhr Frühstück

- Ende der Tagung -


Interessenten werden gebeten, sich mit der Stiftung Kulturwerk Schlesien in Verbindung zu setzen! 


Dieses Projekt wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales ausgewählt und durch den Freistaat Bayern mit Haushaltsmitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.
 

StMAS-WBM-2018_2zli_rgb

                

848_logo_hdo.gif

Zukunftsministerium aktuell

 

 

 

 

 

68. Wangener Gespräche in Wangen/Allgäu vom 27.-30. September 2018
 

Wenn nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen im Weberzunfthaus statt!

Donnerstag, 27. September:
17.00 Uhr: Treffpunkt am Museumseingang
Stadtführung: Dr. Rainer Jensch (Wangen), Monika Taubitz (Meersburg), Hermann Spang (Wangen im Allgäu) und Johannes Rasim (Werl)
Wangen im Allgäu - eine Stadt und ihre Schriftsteller und Künstler. Ein Dutzend Geschichten aus zwölf Jahrhunderten

20.00 Uhr - Literarischer Tee
Eröffnung der Tagung durch Johannes Rasim (Werl)
Mit Lyrik und Prosa durch das Jahr

Freitag, 28. September:
9.90 Uhr - Vortrag
Herbert Lux (Bad Fallingbostel)
Mehr als ein "Gemittlicher Schläsinger"! - Spurensuche und Zeitbild des Philo vom Walde
anschließend Lesung
Dietrich Roth (Lüneburg) und Friedrich-Wilhelm Preus (Elmshorn)
A Singvägerle! Aus der Schläsing

11.15 Uhr - Lesung und Vortrag
Dr. Christian Greiff (Dießen am Ammersee)
Wanderungen auf dem Athos - Eine kritische Betrachtung des Griechenlandbildes bei Gerhart Pohl und Erhart Kästner

14.00 Uhr - Vortrag
Dr. Gerhard Schiller (Selters im Westerwald)
Zwischen Achtung und Ablehnung - Gerhart Hauptmanns Verhältnis zu Thomas Mann und Hermann Hesse

15.30 Uhr - Vortrag
Michael Schuster (Bernburg)
Zu Unrecht vergessen - Gerhart Pohls "Fluchtburg" und ihre Gäste in der Zeit des Nationalsozialismus

16.30 Uhr - Literarisches Gespräch
Marko Martin (Berlin) und Johannes Rasim (Werl)
Von Myanmar über Saigon und Jerusalem nach Breslau -
Vom Schreiben und Unterwegssein

18. 00 Uhr - Café des Weberzunfthauses -
Empfang der Stadt Wangen im Allgäu durch Oberbürgermeister Michael Lang

19.30 Uhr - Lesung - Stadtbücherei im Kornhaus
Marko Martin (Berlin)
Tel Aviv. Schatzkästchen und Nussschale, darin die ganze Welt
 

Samstag, 29. September
9.30 Uhr
Mitgliederversammlung des Wangener Kreises

11.00 Uhr
Sitzung der Jury des Eichendorff-Literaturpreises

15.00 Uhr -  Vortrag
Emanuela Janda (Oppeln/Opole)
Der Schriftsteller Johannes Wüsten und das Riesengebirge

16.00 Uhr - Bildervortrag
Dr. Gerhard Schiller (Selters im Westerwald)
Der Hirschberger Gnadenfriedhof mit seinen Grufthäusern - Erinnerung an seine Geschichte und die hier Ruhenden

17.00 Uhr - Vortrag
Dr. Piotr Tarlinski (Oppeln/Opole)
Die oberschlesischen Lehrerseminare und ihr Einfluss auf die Liturgie der katholischen Kirche


20.00 Uhr - Giebelsaal der Badstube -Ausstellung
Natur, Stilleben, Architektur -  Werke von Gerda Stryi-Leitgeb (1905-1992).
Mit einer Einführung von Dr. Ulrich Schmilewski (Würzburg)


Sonntag, 30. September
11.00 Uhr - Stadtbücherei im Kornhaus
Feierstunde zur Verleihung des Eichendorff-Literaturpreises 2018 an
Kerstin Preiwuß (Leipzig)
Begrüßung durch die Vorsitzende der Jury Stefanie Kemper (Maierhöfen)
Laudatio Beate Tröger (Frankfurt)
Übergabe des Preises durch Dr. Ulrich Schmilewski (Würzburg)
Lesung des Preisträgerin

Die Feierstunde wird musikalisch umrahmt durch das Ensemble der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu
anschließend Sektempfang

ab 14.00 Uhr -
Gelegenheit zum Besuch des Eichendorff-Museum und des Gustav Freytag Museums (Lange Gasse 1) sowie der Ausstellung Natur, Stilleben, Architektur - Werke von Gerda Stryi-Leitgeb (1905-1992) (Giebelsaal der Badstube)

- Änderungen bleiben vorbehalten -

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Eine Veranstaltung des Wangener Kreises. Gesellschaft für  Literatur und Kunst „Der Osten“ e. V.
in Verbindung mit der Stiftung Kulturwerk Schlesien, Würzburg und der Stadt Wangen/Allgäu

-------------------------------

 

Heimatgeschichtliches Wochenende für schlesische Ortschronisten und Familienforscher

 

Diese Veranstaltung findet unregelmäßig statt!